Daten­schutz­er­klärung

Daten­schutz­er­klärung nach den Vorgaben der Daten­schutz­grund­ver­ordnung (DSGVO)

In den nachfol­genden Daten­schutz­hin­weisen infor­mieren wir Sie über die Erhebung perso­nen­be­zo­gener Daten bei Nutzung unserer Webseite. Perso­nen­be­zogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

§ 1 Verant­wort­liche Stelle und Kontakt des Datenschutzbeauftragten

Verant­wort­liche Stelle im Sinne der DSGVO, sonstiger in den Mitglieds­staaten der EU geltenden Daten­schutz­ge­setze sowie anderer daten­schutz­recht­lichen Bestim­mungen ist die:

LOEWE Indus­trie­OfenBau GmbH
Lessingstr. 4a
46149 Oberhausen

Tel.: +49 208 99474 - 7
Fax: +49 208 994744 - 7

info@loewe-gmbh.de

Vertreten durch:
Dipl.-Ing. Charlotte Loewe und Dipl.-Ök. Klaus Godenschweig
Unseren Daten­schutz­be­auf­tragten erreichen Sie unter datenschutz@loewe-gmbh.de oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.

§ 2 Daten­ver­ar­beitung auf unserer Webseite

I. Aufruf und Nutzung der Webseite

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei der rein infor­ma­to­ri­schen Nutzung unserer Webseite, also wenn Sie sich nicht regis­trieren oder auf anderem Wege Infor­ma­tionen an uns übermitteln, werden die nachfol­genden Daten von Ihrem Browser an unseren Server übermittelt:

  • IP-Adresse des anfra­genden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgeru­fenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwen­deter Browser und ggf. das Betriebs­system Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespei­chert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen perso­nen­be­zo­genen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechts­grundlage für die Datenverarbeitung

Rechts­grundlage für die vorüber­ge­hende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorüber­ge­hende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslie­ferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespei­chert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funkti­ons­fä­higkeit der Website sicher­zu­stellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicher­stellung der Sicherheit unserer infor­ma­ti­ons­tech­ni­schen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marke­ting­zwecken findet in diesem Zusam­menhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berech­tigtes Interesse an der Daten­ver­ar­beitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Errei­chung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erfor­derlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereit­stellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüber­hin­aus­ge­hende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufru­fenden Clients nicht mehr möglich ist.

II. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung der Datenverarbeitung

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textda­teien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwen­deten Browser zugeordnet gespei­chert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Infor­ma­tionen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Inter­net­an­gebot insgesamt nutzer­freund­licher und effek­tiver zu machen.

Wir nutzen folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funkti­ons­weise im Folgenden erläutert werden:

  •  Transiente Cookies (z.B. Session-Cookies) (dazu a)
  •  Persis­tente Cookies (dazu b).

a. Transiente Cookies

Transiente Cookies werden automa­ti­siert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemein­samen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wieder­erkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurück­kehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen. In Session-Cookies werden dabei folgende Daten gespei­chert und übermittelt:

• Sprach­ein­stel­lungen

• etwaige Log-In-Informationen

• Besucher-ID

• Zeits­tempel mit Start und Ende der aktuellen Session.

b.       Persis­tente Cookies

Persis­tente Cookies werden automa­ti­siert nach einer vorge­ge­benen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unter­scheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicher­heits­ein­stel­lungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

2. Rechts­grundlage der Datenverarbeitung

Die Rechts­grundlage für die Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Verarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwen­diger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu verein­fachen. Einige Funktionen unserer Inter­net­seite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erfor­derlich, dass der Browser auch nach einem Seiten­wechsel wieder­erkannt wird.

Die Verwendung persis­tenter Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

Ohne Ihre Einwil­ligung erfolgt eine Erhebung von Analy­se­daten lediglich auf anonymen oder pseud­onymen Weg. Wir können hierdurch Ihre Identität nicht erkennen. Daher liegt in diesen Zwecken auch unser berech­tigtes Interesse in der Verar­beitung der perso­nen­be­zo­genen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung, Wider­spruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf Ihrem Computer gespei­chert und von diesem an unsere Website übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstel­lungen in Ihrem Inter­net­browser können Sie die Übertragung von Cookies deakti­vieren oder einschränken. Bereits gespei­cherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automa­ti­siert erfolgen.
Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Browser so einstellen können, dass Sie über das Setzen von Cookies infor­miert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen können. Jeder Browser unter­scheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstel­lungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstel­lungen ändern können. Diese finden Sie für die jewei­ligen Browser unter den folgenden Links:

Internet Explorer: https://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Firefox: https://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Chrome: https://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Safari: https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE
Opera: https://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html

Bitte beachten Sie, dass bei Nicht­an­nahme von Cookies die Funktio­na­lität unserer Website einge­schränkt sein kann.

§ 4 Ihre Rechte

Aus der DSGVO ergeben sich für Sie als Betrof­fener einer Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten die folgenden Rechte:

1. Recht auf Berich­tigung, Art. 16 DSGVO

Soweit die sich auf Sie bezie­henden Daten unrichtig sind, haben Sie das Recht auf Berichtigung.

2. Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO

Sie haben das Recht, perso­nen­be­zogene Daten bei uns als Verant­wort­lichen löschen zu lassen. Dies ist aller­dings nur dann möglich, perso­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr notwendig sind, rechts­widrig verar­beitet werden oder eine diesbe­züg­liche Einwil­ligung wider­rufen wurde. Es gelten die in § 35 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

3. Recht auf Einschränkung der Verar­beitung, Art. 18 DSGVO

Sie haben das Recht, eine weitere Verar­beitung der perso­nen­be­zo­genen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungs­phase anderer Rechte­wahr­neh­mungen durch den Betrof­fenen ein.

4. Recht auf Daten­über­trag­barkeit, Art. 20 DSGVO

Das Recht auf Daten­über­trag­barkeit beinhaltet die Möglichkeit, perso­nen­be­zo­genen Daten in einem gängigen, maschi­nen­les­baren Format vom Verant­wort­lichen zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verant­wort­lichen weiter­leiten zu lassen. Hierbei gelten die gesetz­lichen Einschrän­kungen des Art. 20 DSGVO.

5. Recht auf Wider­spruch, Art. 21 DSGVO

Bei der Verar­beitung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten auf Grundlage von berech­tigten Inter­essen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Wider­spruch gegen die Verar­beitung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten einzu­legen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer beson­deren Situation ergeben oder sich der Wider­spruch gegen Direkt­werbung richtet. Im Fall der Direkt­werbung besteht für Sie ein generelles Wider­spruchs­recht, das von uns ohne Angabe einer beson­deren Situation umgesetzt wird.

6. Recht auf Beschwerde bei der zustän­digen Aufsichts­be­hörde, Art 77 DSGVO

Ihnen steht das Recht zu, sich bei einer Aufsichts­be­hörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichts­be­hörde Ihres üblichen Aufent­halts­ortes, Ihres Arbeits­platzes oder unseres Unter­neh­mens­sitzes wenden.